Tagebuch - Der Beginn eines Hobbyfotografen & Bilddesigner


01.12.2017 ... der Beginn!

 

Anfrage eines Kollegen für eine Bildmontage mit Freistellung von zwei Personen und diese in eine Stadt - Geschehen kopieren, freistellen, einarbeiten.


05.12.2017

 

Erkenntnis: Corel Photopaint eignet sich nur bedingt dafür. Ein anderes Programm muss her. Installation und Erstversuche von der Affinity Photo Demo.


10.12.2017

 

Kauf der ersten Kamera. Sony HX90.


08.01.2018

 

Kauf der Affinity Software inkl. Buch (Photo, Designer & Photolernbuch)


05.02.2018

 

Nach intensivem Training und Lernen von Affinity und der Photographie, die Erkenntnis: HX90 für meine Zwecke zu wenig. Kein RAW, Zuwenig lichtstarkes Objektiv. Kauf der Sony Alpha 6000 plus Kitobjektiv und 50er Festbrennweite .


28.02.2018

 

Habe mir noch ein Sony SEL55210 zugelegt und von Amazon ist ein Heoysen Stativ gekommen. Derzeit warte ich noch auf meine Neewer Blitze 880s mit 40er Softbox, Fernauslöser und ein 400s. Zuerst wollte ich Godox, die Neewer sind aber Baugleich (wahrscheinlich selber Hersteller), haben etwas den besseren Preis und ein gutes Kitpaket.


02.03.2018

 

Die Blitze sind da. Ja. Jetzt gleich ausprobieren und üben üben ....


25.03.2018

 

Habe inzwischen ein paar Porträt gemacht. Geht ganz gut. Blitze sind super (soweit ich das beurteilen kann).


30.03.2018

 

Bearbeite gerade die Bilder von Gestern mit Rusty. War eine Lustige Session. Gehalt ist da. Bestell noch Graufilter, Galgenstativ und größere Softbox mit Grit aus England (Walimex ist mir im Moment zu teuer).


02.04.2018

 

Heute ist mein ZeMove Universal-Stativkopf (nach ca. zwei Wochen - aus China) gekommen. Ich ärgere mich selbst über mich. Habe das erste mal in der Mittagspause über eine Werbung (professionell aufgemacht) bei/über Instagram bestellt. Statt 100€ jetzt 50% Rabatt für die ersten 300 Bestellungen, bei 275 wahr es schon und ich dachte, bis am Abend kostet es das doppelte. Ansonsten hätte ich vorher geschaut und verglichen.

Naja auf jeden Fall kostet das Ding bei Amazon gerade mal 20€ und das beste aus Alu gefräst mit Stellschrauben (ohne Inbus) 30€. Es ist Ok, funktioniert gut, ist nur etwas zu klobig und schwer für mein Geschmack, ist fast größer als meine Kamera.


06.04.2018

 

Gestern ist mein Jinbei M1 Galgenstativ gekommen, macht einen tollen Eindruck. Haida Graufilter sind auch dabei. Gleich ausprobiert. Brauche die Filter da ich gerne offenblendig Fotografiere.

Habe auch mein erstes Shooting mit den Kindern & Enkel im Freien gemacht. Als Objektiv kam das SEL55210 zum Einsatz (da ich denke, es ist besser als das Kit-Objektiv). Bin mit mir nicht ganz zufrieden. Die Sonne Zuwenig beachtet und die Bilder sind nicht wirklich scharf. Muss den idealen Fokus noch rausfinden. Ist draußen ganz was anderes, wo die Kamera ständig alles fokussiert nur nicht die Person bzw. das Gesicht. Kinder sind ständig in Bewegung, ihre Kleidung ist bunt, es liegen überall bunte Spielsachen mit markanten Kanten rum, puh das ist schwer und muss ich noch lernen.


08.04.2018

 

Sonntag, mein erstes richtiges Familien-Shooting. Buh, schwierig, alle immer wo anders, immer am falschen Platz, Sonneneinstrahlung nicht ok und und und ...

Obwohl ich mit meiner Leistung und mit der Bildqualität (unschärfen) nicht ganz zu frieden bin, wahr es ganz ok.

Ich werde wohl nie wirklich zufrieden sein. Derzeit ist es sicherlich noch an meinem fehlendem Können und mit dem Sony SEL 55210 bin ich auch nicht wirklich zufrieden. Aber wahrscheinlich erwarte ich von einem unter € 300,00 teurem Objektiv zu viel.

Irgendwie Logisch, dass ich nicht die Qualität einer Vollformatkamera mit einem ab € 1500,00 teurem Objektiv nicht erwarten kann. (Sollte wohl weniger Bilder von Spitzenfotografen konsumieren)


15.04.2018

 

Gestern Abend noch Selfies mit meiner Duc im Wald gemacht. Es war schon am Dunkel werden und Blitzen wollte ich nicht. Als Selbstauslöser verwende ich das Handy-App, praktisch ist, dass man alle Kameraeinstellungen im App vornehmen kann und ein Livebild erhält. Nachteile sind: Keine RAW, du musst das Handy immer irgendwie verschwinden lassen damit es nicht im Bild ist und du glotzt dauernd drauf anstatt in die Kamera.


26.04.2018

 

Hab auf dem Sperrmüll als ich mein EDV Schrott entsorgte eine E-Gitarre gefunden, geiles Requisite. Habe schon Fotos gemacht. Schade ist, dass ich nur ca. 2m Platz habe in meinem Büro-Studio. Habe mir auch eine Liste gemacht mit Ideen und Shootings, welche ich in den nächsten Wochen machen möchte. Fehlt nur noch das/die Models .... mal sehen.


06.05.2018

 

Zurück von der Dolomiten-Motorradtour, war super trotz mäßigem Wetter. Hab meine HX-90 mitgenommen und ein paar Bilder geschossen (leider zu wenig).


10.05.2018

 

Heute habe ich mein Schwert-Selfi-Shooting fertig. Ist schwierig und komisch gewesen. Schwierig, weil die Einstellungen - Kamera - Licht alleine schwer sind und komisch, da ich wieder in den Aktbereich bei mir selber ging und diese Überwindung, wie auch die Bearbeitung danach ungewohnt ist. Kostete  auch ein wenig Überwindung diese Bilder hier (in abgeschwächter Form) ein zu stellen. Aber so bekomme ich ein Gefühl wie sich ein Model fühlen muss und das ist gut so.

 

Was ich aber von meinen Akten bestimmt gelernt habe, ich beginne mir selber zu gefallen, verliere gewisse Hemmungen und Komplexe.


21.05.2018

 

Mein erstes Shoot mit einer fremden mir total unbekannten Person. Super nette Frau (Isabel). Am Samstag per Facebook kontaktiert, sofort Telefoniert und am Sonntag in Hard beim Pfingstfest vom US-Car Club nebenbei schnell schnell geshootet. Eigentlich wollte ich nur anfragen ob ich mal mit einer Bekannten mit ihrem Auto Bilder machen kann. Sie hat mich richtig überrollt und alles klar gemacht.

Man wahr ich nervös, und dann die ganzen Leute und Dinge die am Festgelände rumstanden. Für mich nicht ganz einfach für das erste mal. Alles im manuellen Modus, bo eh ich glaub muss mal anfangen mit der Teilautomatik zu Fotografieren, voralem wenns schnell gehen muss und die Lichtverhältnisse ständig wechseln. War schon fast überfordert. Da ich aber nicht technisch sondern eher intuitiv Fotografiere ging es ganz gut.


01.06.2018

 

Shoot mit Bibi der Geigerin erledigt. War super, sie machte das, dass erste mal und ich in der Art auch. Trotz Schnellschuss 20:00 bis 21:30 bin ich glücklich und zufrieden. Und ich glaube ihr hat das auch getaugt.